Nomad an New Yorker Börse gelistet

Ab 13. Januar 2016 werden die Wertpapiere von Iglo/Findus-Inhaber Nomad Foods am New York Stock Exchange gehandelt. Damit vollzieht das Unternehmen den angekündigten Wechsel vom Londoner Börsenparkett nach New York. Der letzte Handelstag in London war der 11. Januar 2016. Am Morgen des ersten Handelstages startet Nomad den Börsenhandel mit der Eröffnungsglocke. Die Aktien des Nahrungsmittelkonzerns werden unter dem Tickerkürzel „NOMD“ gehandelt.

Die beiden Unternehmensgründer Martin Franklin und Noam Gottesman haben den Großteil ihres Vermögens in den USA erwirtschaftet. Zu Nomad gehören neben Iglo auch die Marken Birds Eye und Findus.

Im Zuge des Börsenwechsels machte das Management keinen Hehl daraus, in den USA nach weiteren Übernahmen zu suchen. Ein mögliches Ziel: Pinnacle Foods, der Markeninhaber von Birds Eye in den USA. Allerdings gehen einige Experten auch davon aus, dass beide Unternehmen als Wettbewerber auftreten werden.   Bild: Ingimage   (Januar 2016, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: Nomad Foods

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.