WDR-Vorkoster ist fair zu Tiefkühlkost

Als „faires Bild von tiefgekühlten Produkten und deren Produktionsbedingungen, wie man es leider selten durch die Medien aufbereitet sieht“ anerkannte das Deutsche Tiefkühlinstitut eine WDR-Sendung im Format „Der Vorkoster“, die am 8. Januar 2016 ausgestrahlt wurde. Sie kann nachträglich hier in der WDR-Mediathek angeschaut werden. Der Vorkoster, Profi-Koch Björn Freitag, ließ von zehn Probanden ein Menü verkosten, das einmal aus tiefgekühlten und einmal aus frischen Lebensmitteln zubereitet wurde. Zudem ging Freitag der Produktion von Tiefkühl-Schlemmerfilets sowie von Tiefkühlspinat auf den Grund und besuchte die Unternehmen Iglo und Frosta vor Ort. „Bei der Herstellung des Beitrags bediente sich die Redaktion auch des umfangreichen Informationsangebots des dti, das auf der dti-Website zur Verfügung gestellt wird“, so das Deutsche Tiefkühlinstitut. „Auch wenn der Sensorik-Test insgesamt am Ende nicht zugunsten der Tiefkühlprodukte abschnitt, zeichnete der Beitrag dem Verbraucher ein durchweg positives Bild von TK.“ Website-Ausriss: wdr.de   (Januar 2016, Autor: Jörg Rüdiger)   Quelle: dti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.