Zucker, Salz und Fett reduzieren

„Weniger Zucker, Salz und Fett in Fertigprodukten“ heißt ein Ziel, für das die Bundesregierung noch in diesem Jahr ein Konzept entwickeln wird. Grund sei, dass diese Stoffe bei dauerhaft übermäßigem Konsum zu Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen beitrügen, heißt es in einem im Hamburger Abendblatt veröffentlichten dpa-Bericht zu einer Kleinen Anfrage der Grünen im Deutschen Bundestag. Bei Zucker sollen die Anteile in einzelnen Produkten binnen fünf Jahren um mindestens 10 Prozent reduziert werden. Zunächst seien Maßnahmen der Lebensmittelwirtschaft auf freiwilliger Basis geplant, heißt es in dem Bericht. Bis Ende 2016 wolle das Bundesernährungsministerium eine Strategie erarbeiten. Derzeit werde geprüft, welche Lebensmittel einbezogen werden sollen.   (Januar 2016, Autor: Jörg Rüdiger)   Quelle: Hamburger Abendblatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.