Alimentaria 2016 organisiert sich neu

Wenn die spanische Handelsmesse Alimentaria vom 25. bis 28. April 2016 ihre Pforten öffnet, erwartet die Besucher auf dem Messegelände Fira de Barcelona ein neues Konzept. Zur 40. Auflage präsentiert sich die Veranstaltung mit fünf Themenschwerpunkten. Dadurch wollen die Verantwortlichen die Marktposition der Messe stärken, um sich als zentrales Event für Handelsexperten aus der Lebensmittel- und Getränkebranche sowie dem Vertrieb und dem Import zu etablieren. Darüber hinaus soll die Alimentaria ein internationaleres Publikum anziehen.

Hierzu haben die Messeveranstalter über 800 internationale Einkäufer eingeladen und Geschäftstreffen organisiert. Insgesamt werden 140.000 Besucher erwartet. Der Anteil der Besucher, die nicht aus Spanien kommen, soll sich den Wünschen der Veranstalter zufolge auf 35 Prozent steigern. 2014 kam rund ein Drittel der Besucher nicht aus Spanien.

Auf der Alimentaria 2016 werden 4.000 Aussteller aus 70 Ländern ihre Produkte präsentieren. Sie unterteilen sich in die Themenbereiche Intervin (Weine und Spirituosen), Intercarn (Fleisch und Fleischprodukte), Restaurama (Restaurants), Interlact (Milch und Milcherzeugnisse) und Multiple Foods. Letzterer feiert seine Premiere und bündelt die Bereiche Expoconser, International Pavilions, Lands of Spain, Snacks, Biscuits & Confectionary, Mediterranean Foods, Healthy Foods, Fine Foods sowie den Premiumbereich und die Olive Oil Bar.   Archivbild: Fira de Bacelona   (Februar 2016, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: Alimentaria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.