Metro übernimmt Rungis Express

Die Metro Group übernimmt den Premium-Lebensmittellieferanten Rungis Express und will damit das Belieferungsgeschäft ihrer Großhandelssparte Metro Cash & Carry ausbauen. Vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Wettbewerbsbehörden und Gremien, erwirbt das Düsseldorfer Handelsunternehmen das deutsche und internationale Geschäft von Rungis mit Hauptsitz in Meckenheim sowie dazugehörige Logistik- und Serviceaktivitäten. Die Investition ist Teil der Neuausrichtung von Metro hin zu einem Mehrkanalhändler, der stationäres und nichtstationäres Geschäft miteinander verknüpft.

Rungis Express ist ein Anbieter von Food Service Distribution, der direkten Belieferung von Kunden aus den Bereichen Hotel, Restaurant und Caterer (HoReCa) mit Premium-Lebensmitteln. Das Unternehmen ist Teil der Cool Chain Group, die verschiedene Handels- und Logistikaktivitäten betreibt. Die Marke und Eigenständigkeit von Rungis sollen nach der Übernahme erhalten bleiben. Teil der Transaktion sind auch die Aktivitäten von Rungis in Österreich, Polen, Portugal, der Schweiz und Spanien sowie die Logistik, das Einzelhandelsgeschäft und die Verwaltung in Deutschland.

Rungis‘ Fokus liegt auf den Bereichen Frische/Ultra-Frische, insbesondere Fleisch und Geflügel sowie Fisch und Meeresfrüchte. Darüber hinaus zählen Obst und Gemüse, Mise-en-place-Produkte und handgemachte frische Pasta zum Angebot. Das Sortiment umfasst rund 3.000 Produkte aus mehr als 60 Ländern. Der Großteil der mehr als 6.000 Kunden stammt aus der gehobenen Gastronomie. Insgesamt sind rund 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Rungis beschäftigt. Im Jahr 2014 betrug der Umsatz des Unternehmens rund 130 Millionen Euro.   Website-Ausriss: Rungisexpress.com   (Februar 2016, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: METRO GROUP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.