TV-Koch liefert Gourmet-Fertiggerichte

Jan-Philipp Cleusters, Deutschlands jüngster TV-Koch, bringt unter dem Titel „JPC-Meals“ Fertiggerichte in Premium-Qualität auf den Markt. In einer Box für 99,90 Euro bietet Cleusters 14 Gerichte, die individuell zusammengestellt werden können. Die Kreationen basieren alle auf Bio-Lebensmitteln und werden tiefgekühlt geliefert. Hergestellt werden die Gerichte in den Küchen von Nutryseries in Linz. Die Köche dort habe Cleusters persönlich gecoacht, heißt es. Die JPC-Meals kämen ohne Geschmacksverstärker aus.

Nach der Zubereitung werde jedes Gericht eingeschweißt und schockgefrostet, so dass alle wichtigen Vitamine und Mineralien erhalten blieben. Die Box mit den Gerichten wird nach der Online-Bestellung direkt nach Hause geliefert. Dabei soll das Trockeneis dafür sorgen, dass die Kühlkette nicht unterbrochen wird. In der eigenen Küche könne das jeweilige Gericht dann innerhalb von acht Minuten zubereitet werden.

Zu den Gerichten zählen etwa Hühnerbrust mit Ratatouille-Gemüse und Rosmarinkartoffeln, Spinat-Kokossuppe oder Dinkelvollkornpasta all’arrabiata. „Es war mir wichtig, raffinierte Abwechslung zu bieten, die den Geschmack der Zeit trifft. Selbstverständlich verwenden wir für die Gerichte nur hochwertige und regionale Produkte“, erklärt der 23-jährige TV-Koch Clusters. Angesichts von Rezeptnamen wie „Hokifilet mit Pak Chor auf Marktgemüse mit Couscous“ oder „Spinat Kokos-Suppe“ definiert er die „Region“ allerdings wohl bis nach Neuseeland.   Bild: JPC Meals   (Februar 2016, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: JPC Meals

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.