Peruanerin gewinnt Sandwich-WM

Ivalu Acurio ist die Gewinnerin der Délifrance Sandwich-Weltmeisterschaft 2016. Das Finale fand am 14. und 15. März 2016 im Rahmen der Fachmesse „Sandwich & Snack Show“ in Paris statt. Zehn Kandidaten aus zehn Ländern präsentierten eine typische Spezialität ihres Landes als Sandwich. Die aus Peru stammende Acurio setzte sich mit ihrem Sandwich „El Chimbombazo“ in einer rein weiblichen Endrunde gegen ihre Mitbewerberinnen aus Griechenland und der Türkei durch.

Die Studentin der École hôtelière de Lausanne wählte als Basis für ihr Sandwich das Quinoa Ciabattina, da Quinoa ein wichtiger Bestandteil der kulinarischen Kultur Perus ist. Das Ciabattina belegte Acurio mit Seehecht, lokalen Gewürzen und Huacatay-Soße, die aus Tagetes minuta, einem aromatischen Küchenkraut in Peru, hergestellt wird.

„Das ist ein 3-Sterne Sandwich, das jedem Kochwettbewerb Ehre macht. Ivalu hat mit Herz und Seele ein Rezept kreiert, das an die Aromen ihrer Kindheit erinnert“, lobt Arnaud Donckele, Co-Präsident der Jury und mit drei Michelin-Sternen ausgezeichneter französischer Koch.  Doch nicht nur geschmacklich überzeugte das Sandwich. Laut Jury-Mitglied und Diplom-Oecotrophologin Heike Suck zählte es auch unter ernährungsphysiologischen Gesichtspunkten zu den Besten des Wettbewerbs. Während sich Acurio auf eine zweiwöchige Europareise mit Gastronomie-Workshops im Gesamtwert von 5.000 Euro freut, verpasste der deutsche Teilnehmer Philipp Winner mit seinem Sandwich „Fricassé de poulet“ nur knapp den Einzug in die Endrunde der letzten Drei.

Délifrance mit Hauptsitz in Ivry Sur Seine bei Paris zählt zu den führenden Herstellern tiefgekühlter Backwaren in Europa und hat zahlreiche für die Herstellung von Sandwiches prädestinierte Brotwaren im Sortiment.    Bild: Délifrance Deutschland GmbH   (März 2016, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: Délifrance Deutschland GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.