Rasantes Wachstum für Tiefkühlkost

Tiefkühlkost hatte im Einzelhandel einen hervorragenden Start ins Jahr 2016. Der GfK Consumer Index zeigt für Februar ein Umsatzplus von 7,1 Prozent gegenüber dem Februar 2015; für Januar und Februar zusammen ein Plus von 4,4 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum. Das war im Februar deutlich besser als der Gesamtmarkt der Fast Moving Consumer Goods (FMCG), der aber auch um stolze 5,3 Prozent zulegte. Das Plus habe sowohl mit Speiseeis (+6,9 %) als auch mit Tiefkühlkost (+7,2 %) erzielt werden können, so die GfK. Besonders hohe Zuwächse verzeichneten die Marktforscher bei Highconvenience, vor allem bei tiefgekühlten Fertiggerichten (+9,3 %) und süßen TK-Backwaren (+9,1 %). Die Umsätze von TK-Gemüse hingegen stiegen nur verhalten (+2,0 %), während Obst & Gemüse insgesamt im Februar 2016 mit plus 11,6 Prozent die stärksten Umsatzzugewinne im FMCG-Markt verzeichneten. Neben Obst & Gemüse lagen nur die Zuwächse bei Süßwaren (+7,9 %) und alkoholfreien Getränken (+7,5 %) über denen der Tiefkühlkost.   Grafik: GfK (zum Vergrößern anklicken)   (März 2016, Autor: Jörg Rüdiger)   Quelle: GfK-Verein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.