Wulff übernimmt Veggie-Marke „Sinus“

Die Wulff Fleisch und Wurstwaren Vertriebs GmbH baut ihr vegetarisches Angebot aus. Zum 1. April übernimmt sie die Marke „Sinus“ von der Hundt GmbH & Co. KG mit Sitz in Wuppertal, heißt es in einer Mitteilung der Fleischfabrikanten aus dem westfälischen Telgte. Unter „Sinus“ werden vegetarische Industrieprodukte über den Großhandel an Großverbraucher verkauft. Als Vertriebspartner für die Produkte konnte Wulff die Firma Gourmetland mit Sitz in Schwäbisch Gmünd gewinnen.

„Die Marke Sinus und das aktuelle Sortiment sind eine ideale Ergänzung unserer bestehenden Produktserien“, so Uwe Kilian, geschäftsführender Gesellschafter bei Wulff. „Wir wollen damit der steigenden Nachfrage nach vegetarischen Produkten Rechnung tragen und eine etablierte Industriemarke weiterführen.“ „Mit Sinus können wir attraktive Produkte mit hohem Differenzierungscharakter anbieten, was entscheidend ist für den Handel, der sich mit der Marke als innovativer Anbieter profilieren kann“, ergänzt Jürgen Hormann, Inhaber von Gourmetland.

Das Familienunternehmen Wulff begann als Produzent von Fleisch und Wurstwaren und bietet mittlerweile auch vegetarische Produkte, schnittfähige Saucen, passierte Kost und zahlreiche Convenience-Produkte an. Die Hundt GmbH begann bereits in den 1970er als eine der ersten mit der industriellen Produktion von vegetarischen Produkten. Später wurde von dem Unternehmen unter Leitung von Andreas Hundt eine mittlerweile stark expandierende Tiernahrungslinie aufgebaut. Da dies sortimentspolitisch nicht mehr mit der Marke „Sinus“ harmonierte, entschied sich das Unternehmen nun, die Marke an einen strategischen Partner zu verkaufen.   Foto: Wulff – Im Bild von links: Uwe Kilian, Jürgen Hormann, Andreas Hundt  (März 2016, Autor: Michael Berkemeier) Quelle: Wulff Fleischwaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.