Greenland Seafood kauft Gelmer

Greenland Seafood wird alle Aktien der französischen Pickenpack-Schwester Gelmer S.A.S. in Boulogne sur Mer übernehmen. Das geht aus einer Mitteilung (hier als PDF) der Pacific Andes International Holdings hervor, die mit 19 Prozent am Gelmer-Inhaber Asarmona beteiligt ist. Die zuständigen Behörden in Frankreich müssen dem Verkauf noch zustimmen, aber die Vereinbarung zwischen den Unternehmen wird als bindend bezeichnet und soll bis spätestens 16. April, voraussichtlich aber bereits am 12. April in Kraft treten. Gelmer ist wie Pickenpack auf die Produktion insbesondere panierter Highconvenience-Produkte aus Fisch spezialisiert und beschäftigt rund 200 Mitarbeiter. Greenland Seafood verfügt neben seiner Fischfabrik in Wilhelmshaven und einem Verkaufsbüro in Bremen auch über eine Niederlassung in Frankreichs Hauptstadt Paris.   Luftbild (Gelmer): Google Earth   (April 2016, Autor: Jörg Rüdiger)   Quelle: Pacific Andes

Mehr zum Thema:

31.3.2016: Pickenpack: Interessenten kommen und gehen

23.3.2016: Pickenpack-Insolvenz drückt auf Fischpreise

20.3.2016: Pickenpack/Pacific Andes: Streit um Zahlungen

13.3.2016: Neuer Bieter beim Pickenpack-Verkauf

4.2.2016: Pickenpack: Stabiler Betrieb, baldiger Verkauf

2.2.2016: Spekulationen zum Pickenpack-Verkauf

17.12.2015: Pickenpack-Verkauf bis März angestrebt

15.12.2015: Pacific Andes Manager tritt zurück

9.12.2015: Pacific Andes Probleme bewegen Fischmarkt

3.12.2015: Pickenpack-Insolvenz: Betrieb läuft weiter

3.12.2015: Pickenpack meldet Insolvenz an

7.10.2014: Weniger Kündigungen bei Pickenpack

3.7.2014: Pickenpack bleibt in Lüneburg

3.12.2013: Pickenpack / TST sind noch in der Planung

15.12.2013: Pickenpack: Spekulationen um Veränderungen

9.8.2013: Pickenpack/TST: Konkurrenten werden Schwestern

4.6.2013: TST und Pickenpack künftig Schwestern?

8.10.2012: TST eröffnet Fischfabrik in Riepe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.