Nomad schließt Findus-Fabrik

Die Findus Tiefkühlproduktion in Südschweden soll ins Iglo-Werk Reken verlegt werden, meldete der Westdeutsche Rundfunk. Der Standort in Schweden werde komplett geschlossen, die 450 Mitarbeiter dort entlassen. Ganz endgültig ist diese Entscheidung laut Iglo aber noch nicht. Im Finanzbericht vom 31. März (wir berichteten) hatte Nomad Foods Chief Executive Officer (CEO) Stéfan Descheemaeker eine mögliche Schließung des Betriebs in Bjuv und Verhandlungen mit den Gewerkschaften dort angekündigt. Auch in anderen Bereichen hat Nomad Foods mit der Zusammenführung der beiden 2015 übernommenen Unternehmen Iglo und Findus begonnen. Synergieeffekte bei Findus sollen ein Potenzial von 43 bis 48 Millionen Euro bis 2018 bergen, heißt es in einer Firmenmitteilung.   Foto (Findus in Bjuv): GoogleEarth   (April 2016, Autor: Jörg Rüdiger)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.