Apetito legt beim Umsatz zu

Die Apetito Gruppe ist im Jahr 2015 erneut gewachsen. Die Umsätze stiegen um 8,5 Prozent von 737 auf 800 Millionen Euro. Die Gruppe besteht aus dem Apetito Konzern und der Apetito Catering. Der Konzernumsatz kletterte um 9,1 Prozent auf 618 Millionen Euro. Sowohl Absatzsteigerungen als auch Verkaufspreiserhöhungen trugen zu diesem Wachstum bei. Der Konzerngewinn nach Steuern stieg leicht auf 42 Millionen Euro.

Vorstandssprecher Guido Hildebrandt (Foto) zeigte sich angesichts der positiven Zahlen zufrieden. Die Umsatzentwicklung der Gruppe liege sogar über den Erwartungen. Im Bereich Gemeinschafts- und Individualverpflegung (Systemgeschäft) entwickele sich die Apetito AG nach Angaben des Unternehmens „sehr erfreulich“. Sie wuchs vornehmlich in den Bereichen Kitas/Schulen sowie Care und vermeldet eine „deutlich angestiegene“ Belieferung von Partnern für die Versorgung von Flüchtlingswohnheimen.

Auch international sieht sich das Unternehmen auf Wachstumskurs. Die britische Gesellschaft Apetito Ltd. erzielte ein moderates Wachstum. In Kanada gehe der Ausbau des Franchisegeschäftes wie geplant voran, teilt das Unternehmen mit. In den Niederlanden lagen die Erlöse der Apetito B.V. leicht über Vorjahresniveau. Auch die Bonfait B.V. konnte die Umsatzerlöse mit gekühlten Gerichten für den Lebensmitteleinzelhandel steigern.

Die noch junge Gesellschaft Apetito Österreich mit Schwerpunkt im Care-Markt steigerte den Umsatz und übertraf die Erwartungen. Auch das Joint Venture mit dem spanischen Cateringunternehmen Arcasa verzeichnete eine positive Umsatzentwicklung, allerdings auf niedrigem Niveau. „In den nächsten Jahren werden wir uns im Apetito Konzern stark auf unsere Kernmärkte in der Systemverpflegung fokussieren und erwarten hier ein deutliches Wachstum“, gibt Hildebrandt die Marschrichtung vor.   Bild: apetito   (Mai 2016, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: apetito

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.