BMEL gründet Ernährungszentrum

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ruft das Bundeszentrum für Ernährung ins Leben, dessen wesentlicher Kern der AID Infodienst sein wird – zusammen mit anderen Arbeitsbereichen, die derzeit in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) angesiedelt sind. Das neue Zentrum soll organisatorisch in der BLE verortet und so ausgestattet werden, dass es künftig als die Stimme und der Ansprechpartner für alle Fragen der Ernährung – vom Acker bis zum Teller – und in jedem Lebensalter wirken kann und wahrgenommen wird.

Das Bundeszentrum für Ernährung soll schrittweise als ein nationales Kompetenz- und Kommunikationszentrum zu Ernährungsfragen aufgebaut werden. Margareta Büning-Fesel, Geschäftsführender Vorstand des AID, wird die Leitung des Zentrums übernehmen. Sie begrüßt den strukturellen Schritt: „Erstmals besteht nun die einmalige Chance, in der Ernährungskommunikation für Deutschland mit einer einheitlichen Stimme sprechen zu können“, sagt Büning-Fesel.   Bild: Peggy Greb.   (Mai 2016, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: aid infodienst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.