Nordfrost will Eiswürfel produzieren

Der Tiefkühllogistiker Nordfrost will ins Geschäft mit Eiswürfeln einsteigen. Dazu hat das Unternehmen mehrere Aufträge zur Lieferung von Produktionsanlagen zur Herstellung von Kegeleis, Hohleis und Crushed-Eis vergeben. Die vollautomatischen Anlagen mit den entsprechenden Verpackungsmaschinen sollen Anfang 2017 geliefert und installiert werden. Entsprechende Produktionsräumlichkeiten sind am Kühlhausstandort Gärtringen bei Stuttgart, der nach IFS Logistics auf higher Level zertifiziert ist, vorhanden.

Der im Jahre 2011 errichtete Standort soll zukünftig rund 27.000 Tonnen Eis pro Jahr herstellen. Die Eisprodukte werden vom Tiefkühlhaus Gärtringen, das eine Kapazität von 30.000 Palettenstellplätzen aufweist, nach und nach aus Süddeutschland heraus bundesweit über das Transportnetzwerk von Nordfrost auf die 35 Kühlhausstandorte des Logistikers verteilt.

„Alle Prozesse liegen in einer Hand, das bietet ideale Voraussetzungen für die neue Aufgabenstellung“, sagt Unternehmensgründer Horst Bartels. Die Produktion soll im Februar/März 2017 starten, so dass in der Sommersaison 2017 Lieferbereitschaft für den Lebensmitteleinzelhandel und Großverbraucher bestehen würde.   Bild: grafikplusfoto/Fotolia.com   (Juni 2016, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: NORDFROST

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.