Aus Greenyard Foods wird Greenyard

Eine außerplanmäßige Generalversammlung von Greenyard Foods hat Plänen zugestimmt, den Firmennamen auf „Greenyard“ zu reduzieren. Das soll ihn zu einem klareren und stärkeren Dach machen, unter dem alle Aktivitäten der Gruppe zusammengefasst sind. Zudem wurde der Vorschlag angenommen, eine erste reguläre Dividende von 20 Cent pro Aktie auszuzahlen; das waren 1,4 Prozent vom Börsenschluss-Wert am 16. September, dem Tag der Versammlung. Die Ausschüttung soll am 4. Oktober erfolgen. Der auf Obst und Gemüse spezialisierte Greenyard-Konzern setzt mit 8.200 Mitarbeitern in 25 Ländern rund 4 Milliarden Euro im Jahr um. Im Tiefkühlgeschäft ist er unter der Marke Pinguin aktiv.   Website-Ausriss: greenyard.group   (September 2016, Autor: Jörg Rüdiger)   Quelle: Greenyard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.