Bofrost: Wachstum im Jubliäumsjahr

Bofrost wächst weiter in Deutschland und Europa. Im Geschäftsjahr 2015/2016 stieg der europaweite Umsatz auf 1,257 Milliarden Euro; das waren rund 3,4 Prozent mehr als im Geschäftsjahr 2014/2015 (1,216 Mrd. €), teilt Deutschlands führender Tiefkühl-Heimdienst mit. Innerhalb Deutschlands stieg der Umsatz von 727 auf 736 Millionen Euro (+ 1,2 %). Während die Zahl der Niederlassungen in Europa mit 239 stabil blieb (Deutschland 115), stieg die Mitarbeiterzahl von 10.754 auf 11.128 und die Zahl der Verkaufsfahrzeuge von 5.405 auf 5.691 (2.974 in Deutschland).

Bofrost feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Firmenjubiläum und ist weiter auf Wachstum ausgerichtet. „Mit der Inbetriebnahme unseres neuen Tiefkühllagers in Straelen am 1. März 2016 haben wir unsere Gesamtlogistik deutlich optimiert und effizienter gemacht; damit sind wir für künftiges Wachstum gut aufgestellt“, erklärt Matthias van der Donk, Bereichsleiter Corporate Marketing/ Communication/ Strategy. „In Europa haben wir mit den Kooperationen mit Eismann in Belgien, Luxemburg und Spanien sowie mit der Übernahme von IJspaleis in den Niederlanden unsere Kundenbasis deutlich erweitert.“ Die Investition von sechs Millionen Euro in die Logistik in Straelen war ein wichtiger Teil des Bofrost Modernisierungskonzeptes gewesen. Mit 2.750 Quadratmetern und einer Lagerhöhe von 13 Metern ist das neue TK 8 das größte Tiefkühllager am Standort.  (September 2016, Autor: Jörg Rüdiger)   Quelle und Foto: bofrost*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.