Neuer Trend: Schwarzsehen bei Eiskrem

Asche in mein Eis, statt Asche auf mein Haupt: Schwarz gefärbte Eiskrem entwickelt sich in New York zum Sommer-Hit und wird von dort bald auch über den Ozean ins Alte Europa schwappen, glaubt man Medien-Prognosen im Internet und der eigenen Erfahrung mit Cronut & Co. Als Farbstoff wird vom New Yorker Eismacher „Morgenstern’s Finest Ice Cream“, der auf Instagram als Ausgangpunkt für diesen Trend ausgemacht wird, die Asche von Kokosnuss-Schalen verwendet. Außerdem kommen in sein Eis Kokosnussflocken, Kokosmilch und Kokosfett hinein. Und tatsächlich ist dieses Eis wirklich schwarz – nicht braun, nicht grau. Also scheint da echt eine Menge Asche drin zu sein. Natürlich wird dem Ganzen auch ein gesundheitlicher Effekt nachgesagt: Die Aktivkohle soll den Körper entgiften. Aber, nun ja, man weiß, dass Kohle im Körper auch eine stark bremsende Wirkung entwickeln kann. Daher könnte ein Trend zum Kohle-Eis dann vielleicht einen Paralleltrend zum Rizinusöl-Eis nach sich ziehen.   Website-Ausriss: Daily Mail   (September 2016, Autor: Jörg Rüdiger)   Quelle: Daily Mail et alia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.