Gaststätten im August mit Umsatzrückgang

Das Gastgewerbe in Deutschland setzte im August 2016 preisbereinigt (real) 1,9 Prozent weniger um als im entsprechenden Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) meldet. Nominal (nicht preisbereinigt) ergab sich ein Zuwachs von 0,3 Prozent. Der Umsatz in der Gastronomie fiel im August 2016 real um zwei Prozent (nominal +0,2 Prozent) gegenüber dem August 2015. Innerhalb der Gastronomie lag der Umsatz der Caterer real um 2,2 Prozent (nominal +3,8 Prozent) über dem Wert des entsprechenden Vorjahresmonats.

Von Januar bis August 2016 setzte das deutsche Gastgewerbe real 0,8 Prozent (nominal +2,9 Prozent) mehr um als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Kalender- und saisonbereinigt fiel der Umsatz im August 2016 im Vergleich zum Juli 2016 real um 0,7 Prozent (nominal -0,4 Prozent).   Bild: JackF/Fotolia.com   (Oktober 2016, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: Destatis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.