Agristo baut neues Hochregallager

Der Tiefkühlspezialist Agristo baut im belgischen Wielsbeke ein neues, vollautomatisches Hochregal-Tiefkühllager und arbeitet dabei zum dritten Mal in Folge mit Egemin Automation zusammen. Es entsteht auf einem 25 Hektar großen Grundstück, auf dem Agristo neben Lagereinrichtungen auch neue Produktionsgebäude und Grünflächen errichtet. Das Lager wird bei Fertigstellung fast 45 Meter hoch sein und auf 15 Lagerebenen Raum für 50.000 Paletten bieten. Die Inbetriebnahme ist für den Herbst 2017 geplant.

Agristo nutzt bereits zwei Hochregallager von Egemin, eines in Tilburg und eines in Nazareth. Auch beim neuen Lager übernimmt der Systemintegrator die logistische Einrichtung und Automatisierung. Zur automatischen Steuerung und Verwaltung des Lagers und aller Transportvorrichtungen setzt Agristo auf die Egemin-Software E’wms.

Die Silobauweise des Tiefkühllagers ist auf nachhaltige Energienutzung ausgelegt. So ist beispielsweise die Dach- und Wandisolierung dicker als gemeinhin bei Tiefkühllagern. Die Palettenkräne verfügen über ein internes Energierückgewinnungssystem, das die beim Absenken und Abbremsen des Krans freigesetzte Energie wieder in das Stromnetz zurückspeist. Dadurch sparen die Kräne bis zu 20 Prozent Energie, es wird weniger Wärme freigesetzt, und das Lager erfordert dementsprechend weniger Kühlleistung.   Bild: Egemin Automation   (November 2016, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: Egemin Automation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.