BVE-Info-Reihe zu nachhaltigem Palmöl

Die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) hat die fünfte Ausgabe ihrer Info-Reihe „FAKT: ist“ zum Thema „Nachhaltiges Palmöl“ veröffentlicht. Die Ausgabe informiert über die Herstellung und Verwendung von Palmöl und zeigt auf, welchen Beitrag die deutsche Ernährungsindustrie für mehr Nachhaltigkeit in der Palmöllieferkette leistet. Immerhin steht Palmöl immer wieder in der Kritik. Einige NGOs fordern einen vollständigen Verzicht auf den Rohstoff. Davon hält der BVE aber nichts.

Rund ein Drittel des weltweiten Pflanzenölbedarfs wird laut BVE durch Palmöl gedeckt. Dabei nimmt die Ölpalme aber nur etwa fünf Prozent der weltweiten Öl-Anbaufläche ein. „Aus ökologischer Sicht wäre das Einstellen der Palmölproduktion oder das Ersetzen von Palmöl durch andere Pflanzenöle geradezu fatal, da hierzu ein Vielfaches an Anbaufläche erforderlich wäre“, erklärt BVE-Hauptgeschäftsführer Christoph Minhoff.

Die BVE setzt sich unter anderem als Mitglied des Forums Nachhaltiges Palmöl (FONAP) aktiv für eine nachhaltigere Palmölproduktion ein. Die „Fakt: ist“-Ausgabe kann bis zum 20. Dezember 2016 hier heruntergeladen werden. Einen Überblick über das Für und Wider beim Palmöl finden Sie auch im Forum „Nachhaltigkeit/CSR“ in der tk-report minus 18 November-Ausgabe, die am 9. November 2016 erschienen ist.   Foto: nui7711/Shutterstock.com   (November 2016, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: BVE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.