Froneri bestimmt Führungsriege

Nestlé und R&R haben den Prozess zur Gründung von Froneri abgeschlossen und sich auf das künftige Führungsteam in der Zentrale des Speiseeis-Giganten wie auch in Deutschland festgelegt. „Es kombiniert die Branchen-Expertise und den Unternehmergeist von Nestlé und R&R“, erklärt der Schweizer Konzern. Das Amt des Verwaltungsratsvorsitzenden übernimmt Luis Cantarell, Nestlé Executive Vice President für Europa, den Nahen Osten und Nordafrika. Ibrahim Najafi, bisher CEO von R&R, wird CEO des neuen Unternehmens. 2,6 Milliarden Euro will die 15.000 Mitarbeiter starke Froneri künftig vor allem mit Eiskrem, aber auch mit Tiefkühlkost wie TK-Backwaren sowie gekühlten Milchprodukten umsetzen. „Froneri baut auf den Erfolg der starken Nestlé-Marken und Nestlés Erfahrungen im Out-of-Home-Vertrieb auf und nutzt die wettbewerbsfähige Produktionsleistung und die starke Präsenz im Einzelhandel von R&R“, schildert der Schweizer Konzern.

In Deutschland, das mit rund 500 Millionen Euro Umsatz der stärkste unter den 22 Ländermärkten Froneris ist, werde es eine vierköpfige Geschäftsführung geben, der von Seiten Nestlé-Schöllers Matthias Casanova als Sprecher und von R&R-Seite Dr. Gotthard Kirchner angehören sollen, heißt es. Da Österreich mit Deutschland zusammengefasst sein wird, gehört auch der Froneri Austria Geschäftsführer Hannes Wieser der vierköpfigen Spitze an. Zudem Bernhard Neumeister, Geschäftsführer des Tiefkühlkuchen-Spezialisten Erlenbacher Backwaren in Groß-Gerau, der bislang vor allem im Außerhausmarkt stark aufgestellt ist.

Trotz Brexit halten Nestlé und R&R-Inhaber PAI Partners, die gleich hohe Anteile am Joint Venture haben, an ihrem schon im April bekanntgegebenen Entschluss fest, den Hauptsitz des Unternehmens nach Großbritannien zu legen. Weitere Standorte wird Froneri hauptsächlich in Europa, dem Nahen Osten (außer Israel), Argentinien, Australien, Brasilien, den Philippinen und Südafrika betreiben, erklärte Nestlé. In Deutschland unterhält Froneri zwei Produktionsstandorte: den von Nestlé Schöller in Uelzen und den von R&R in Osnabrück. Hinzu kommt das Nestlé Schöller Distributionszentrum in Nürnberg, in dem aktuell das Management dieses Bereiches angesiedelt ist.   Foto: M.studio/Fotolia.com   (November 2016, Autor: Jörg Rüdiger)   Quelle: Nestlé

Mehr dazu:

05.10.2015: Nestlé und R&R wollen verschmelzen

27.04.2016: Nestlé und R&R verschmelzen ihr Eisgeschäft

02.06.2016: R&R: Deutscher Markt drückt auf Umsatz

16.06.2016: Nestlé/R&R: EU gibt Okay für Eishochzeit

04.10.2016: Froneri startet mit Najafi als Chef

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.