Linde AG und Praxair wollen fusionieren

Die Linde AG nimmt die Gespräche mit Wettbewerber Praxair über einen potenziellen Zusammenschluss „unter Gleichen“ wieder auf. Wie das Unternehmen mitteilte, habe der Aufsichtsrat einstimmig beschlossen, auf der Basis des von der amerikanischen Praxair, Inc. erhaltenen Vorschlags, die Gespräche über die wesentlichen Konditionen eines potenziellen Zusammenschlusses wieder aufzunehmen. Gleichzeitig hat der Aufsichtsrat das Angebot von Dr. Wolfgang Büchele angenommen, seine Ämter als Mitglied des Vorstands, Vorstandsvorsitzender und Arbeitsdirektor mit sofortiger Wirkung niederzulegen. Als Nachfolger wurde Dr. Aldo Ernesto Belloni bestellt.

Die Linde AG hatte bereits in der Vergangenheit mit Praxair über einen möglichen Firmenzusammenschluss verhandelt. Die Gespräche waren im September zunächst gescheitert. Medienberichten zufolge konnten sich die Unternehmen damals nicht über zentrale Fragen wie den Firmensitz, Standorte oder auch Führungspersonal einigen. Dr. Wolfgang Büchele: „Mit der Wiederaufnahme der Fusionsgespräche rückt ein erfolgreicher Zusammenschluss näher. Mit meiner Nachfolgeregelung ist die erforderliche Kontinuität für die anspruchsvollen Aufgaben der kommenden Monate ohne Unterbrechung gewährleistet.“ Sein Nachfolger Aldo Belloni ist bei Linde kein Unbekannter. Bereits von 2000 bis 2014 war er Vorstandsmitglied der Linde AG. Weitere Informationen zu Praxair finden Sie hier.   Bild: Linde AG   (Autor: Michael Berkemeier, Dezember 2016)   Quelle: Linde AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.