Apetito erster Förderer der Initiative Tierwohl

Die Apetito AG aus dem westfälischen Rheine ist seit dem 1. Januar 2017 das erste Fördermitglied der Initiative Tierwohl. Ziel der Initiative ist es, eine tiergerechtere Fleischerzeugung ins Zentrum des Handelns aller Beteiligten zu rücken. Als Fördermitglied leisten Unternehmen einen Beitrag zu einer tiergerechteren und nachhaltigeren Fleischerzeugung, etwa zur Erprobung innovativer Maßnahmen in der Haltung oder zur Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse in der Praxis. Die Unterstützung der Initiative Tierwohl sei eine konsequente Ergänzung des Nachhaltigkeitsengagements, sagt Guido Hildebrandt, Vorstandssprecher der Apetito AG.

Die Fördermitgliedschaft richtet sich an Unternehmen die aufgrund der Struktur der Initiative Tierwohl keinen Beitrag leisten können. Zu den Gesellschaftern der Initiative zählen neben dem Bundesverband der Deutschen Fleischwarenindustrie und dem Deutschen Bauernverband auch der Deutsche Raiffeisenverband, die Handelsvereinigung für Marktwirtschaft sowie der Verband der Fleischwirtschaft und der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft.

Finanziert wird die Initiative vom teilnehmenden Lebensmitteleinzelhandel, der pro verkauftem Kilogramm Schweine- und Geflügelfleisch sowie -wurst vier Cent an die Initiative abführt. Mit diesem Geld werden Tierhalter für die Umsetzung von Tierwohlmaßnahmen honoriert.   (Januar 2017, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: apetito AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.