Bofrost-Stiftung mit Preis ausgezeichnet

Die Stiftung Familienunternehmen hat die Bofrost-Stiftung und ihren Gründer Josef H. Boquoi (Foto) mit einem Preis ausgezeichnet, berichtet Bofrost. Nach einer Auswertung der wichtigsten volkswirtschaftlichen Leistungsdaten durch die Stiftung Familienunternehmen gehöre die Bofrost Stiftung zu den hundert bedeutendsten Familienunternehmen in Deutschland und Europa. „Zu Recht werden Familienunternehmen als stabiles Eigentum in geduldigen Händen beschrieben. Sie erweisen sich auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten wie der Eurokrise als Garant von Beschäftigung und wirtschaftlicher Prosperität“, sagt Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Brun-Hagen Hennerkes, Vorsitzender des Vorstands der Stiftung Familienunternehmen, bei der Ehrung am 25. Januar. „Das gilt in besonderem Maße auch für Bofrost, das seit 50 Jahren eine Erfolgsgeschichte voller Stabilität und Kontinuität schreibt.“

Basis der Auszeichnung sei die Studie „Die volkswirtschaftliche Bedeutung der Familienunternehmen“, die das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) Mannheim im Auftrag der Stiftung seit zehn Jahren mit regelmäßigen Aktualisierungen durchführt. „Mit der Auszeichnung sollen die volkswirtschaftliche Leistung der großen Familienunternehmen und deren Verdienste für unser Land gewürdigt werden – darunter auch Bofrost“, erklärt Stefan Heidbreder (Foto r.), Geschäftsführer der Stiftung Familienunternehmen. Bofrost rangiert nach der ZEW-Studie auf Rang 88 der beschäftigungsstärksten Familienunternehmen in Deutschland und im Hinblick auf Umsatzstärke auf Platz 145.   (Januar 2017, Autor: Thomas Hillmann)   Quelle und Foto: bofrost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.