Apetito erweitert sein Herzstück

Eine neue Küche für 40 Millionen Euro. Mit einem symbolischen Spatenstich wurden bei Apetito die Bauarbeiten für die Kapazitätserweiterung der „Küche 3″ begonnen. „Die Erweiterung unserer Küche ist ein sichtbares Zeichen unserer Wachstumsstrategie“, betont Christian Kessy, Apetito Vorstand Produktion, Einkauf und Personal. Denn Apetito rechne vor dem Hintergrund einer positiven Tiefkühlmarktentwicklung mit einer langfristig weiter steigenden Nachfrage nach Tiefkühlgerichten.

Um dieser erhöhten Menü-Nachfrage gerecht zu werden, benötige das Unternehmen mehr Platz und einige neue Kochkessel, Portionieranlagen und Spiralfroster. Die Anlage wird im ersten Bauabschnitt bis Mitte 2018 um 6.600 Quadratmeter erweitert. Das entspricht rund 30 Prozent der derzeitigen Fläche. Etwa die Hälfte der Investitionssumme fließt nach Unternehmensangaben in die erforderlichen Baumaßnahmen. Die andere Hälfte sei für moderne Produktionstechnik, IT und Planung vorgesehen. Auch die Energieversorgung, unter anderem Kälte, Wärme und Strom werde erweitert. In einem zweiten Bauabschnitt werden neue Sozial- und Büroräume der „Küche 3″ gebaut. Das Gesamtprojekt soll Ende 2019 abgeschlossen sein. Die Animation zeigt den geplanten Neubau der „Küche 3″ mit der neuen Werkstatt. In blau sind die bereits vorhandenen Gebäude dargestellt, rot zeigt die Neubauten.    Bild/ Grafik: Apetito (März 2017, Autor: Michael Berkemeier) Quelle: Apetito

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.