Grünes Licht für Plukon und Wyrebski

Die Plukon Food Group und die Wyrebski-Familie haben von der Wettbewerbsbehörde grünes Licht für den Erwerb der Mehrheitsanteile am Schlachthofprojekt des polnische Geflügelspezialisten durch Plukon erhalten (wir berichteten). Das Projekt sieht vor, einen Schlachthof auf unerschlossenem Land in Zentralpolen zu errichten. Durch den Mehrheitsanteil erhält Plukon Zugang zum polnischen Markt. Es ist das fünfte europäische Land, in dem die Niederländer Geflügelprodukte herstellen. Gemeinsam mit Wyrebski will Plukon-CEO Peter Poortinga eine „solide Position“ auf dem polnischen Geflügelmarkt aufbauen.

Die Familie Wyrebski produziert frische und gefrorene Geflügelprodukte für die Gastronomie, den Einzelhandel und die Lebensmittelindustrie unter ihrer eigenen Marke sowie unter Handelsmarken. Ihre Hauptmärkte sind Polen und Nordwesteuropa. Plukon erweitert seine Kapazitäten durch den Mehrheitserwerb auf 18 Standorte, darunter elf Schlachthöfe – inklusive des Gemeinschaftsprojekts mit Wyrebski.   Bild: Sea Wave/Fotolia.com   (März 2017, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: Plukon Food Group

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.