Iglo erhält CSR-Preis

Als einziges Unternehmen aus der TK-Industrie wurde Iglo auf dem diesjährigen CSR-Forum mit dem Deutschen CSR-Preis 2017 ausgezeichnet. Die Auszeichnung erhielt das Unternehmen in der Kategorie „CSR-Kommunikation“. Gewürdigt wurde die integrierte Kommunikationsarbeit rund um das Thema regionale Herkunft des Iglo-Gemüses. Die Kommunikationsmaßnahmen dokumentieren den Weg verschiedener Gemüsesorten wie Spinat, Rotkohl oder Basilikum vom Feld bis in die Packung in maximal 180 Minuten. Teil der Öffentlichkeitsarbeit ist auch das Besucherprogramm im münsterländischen Reken, in dem Landfrauen vor Ort von Mai bis September Besuchergruppen in ihren Worten die Arbeit auf dem Feld und in der Produktion demonstrieren.

Ergänzt werden diese Aktivitäten um TV-Reportagen, Messepräsentationen, Pressearbeit und einen begleitenden Dialog mit Verbraucherorganisationen und anderen CSR-Stakeholdern. „Wir wollen den Konsumenten leicht und anschaulich vermitteln, wie schonend wir die Böden bearbeiten, wie kurz die Produktionswege sind und wie nachhaltig Iglo arbeitet“, erklärt Antje Schubert, Geschäftsführerin von Iglo Deutschland. Reale Mitarbeiter, Bilder und Besuchererlebnisse seien dabei die glaubwürdigsten Multiplikatoren.   Bild: iglo   (April 2017, Autor: Marc Hankmann)   Quelle: iglo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.