Schmitz Cargobull investiert 100 Millionen

Der Trailer-Spezialist Schmitz Cargobull hat angekündigt rund 100 Millionen Euro für eine Kühltrailer-Fabrik in Vreden zu investieren, wie Andreas Schmitz (Bild), Vorstandsvorsitzender der Schmitz Cargobull AG berichtet. Am Standort für Sattelkofferfahrzeuge entstehe eine digitale und automatisierte Fabrik, die höchste Individualisierung bei hoher Qualität und niedrigsten Kosten in der Produktion vereine. Zusätzlich werden sich durch die Investitionen die Kapazitäten und die Variantenvielfalt erhöhen. 

Schmitz Cargobull unterstreiche damit auch sein Bekenntnis zum Standort Deutschland. „Nachdem Schmitz Cargobull im Kühlsattelsegment mit rund 55 Prozent Marktanteil europäischer Marktführer ist, werden jetzt sämtliche Segmente wie zum Beispiel Pharma, Tiefkühlkost, Distribution, Frischdienst und Trockenfracht konsequent mit kundenindividuellen Lösungen bearbeitet“, kündigt Andreas Schmitz an.     Quelle & Bild: Schmitz Cargobull   (Autor: Michael Berkemeier, September 2018)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.