Metro startet Dish


Metro weitet das digitale Serviceangebot für unabhängige Unternehmen aus. „Die Resonanz der Gastronomen auf unsere digitale Unterstützung hat unsere Erwartungen übertroffen“, erklärt Olaf Koch, Vorstandsvorsitzender der Metro AG (Foto). Statt der bis Ende 2018 angepeilten 50.000 Internetseiten für Restaurants habe Metro bereits mehr als 100.000 Gastronomiebetrieben in 14 Ländern zu einer kostenlosen Website verholfen, so der Großhandels- und Lebensmittelspezialist. Jetzt geht das Unternehmen den nächsten Schritt und startet die Online-Plattform Dish (Digital Innovations and Solutions for Hospitality), um Gastronomen online zu vernetzen und über die Plattform weitere Tools zur effizienteren Steuerung ihrer Betriebe anzubieten.

Das reiche von einer bereits heute verfügbaren kostenfreien Tischreservierungs-Software über ein derzeit mit Gastronomen getestetes Instrument zur effizienten Kalkulation von Gerichten bis hin zu einem komplexen betriebswirtschaftlichen Cockpit. Dish (dish.co) stärke darüber hinaus die Vernetzung, den Erfahrungsaustausch und den Zugang zu branchenspezifischen Informationen, so die Metro AG. Die Online-Plattform startet zunächst in Deutschland sowie Italien und wird ab 2019 sukzessive in weiteren Ländern ausgerollt. Ziel sei es, bis 2020 die Gastro-Community auf 500.000 Dish-Mitglieder anwachsen zu lassen.   Quelle & Bild: Metro AG   (Oktober 2018, Autor: Thomas Hillmann)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.