Nordfrost: Drei weitere Kühlhäuser gekauft


Nordfrost bleibt weiter auf Expansionskurs. Wie das Unternehmen aus Schortens bekannt gibt, kauft es drei Standorte des Kühlhausbetreibers TKC. Die drei Standorte befinden sich in Bocholt an der holländischen Grenze, in Everswinkel bei Münster sowie in Unna. Zusammen haben die drei Standorte eine Kapazität von rund 50.000 Palettenstellplätzen. Die Standorte Bocholt und Unna gehörten beide zur Tiefkühlcenter Bocholt GmbH. Everswinkel war Teil der Tiefkühlcenter Everswinkel GmbH. An der TKC Everswinkel hält dabei weiterhin das Deutsche Milchkontor (DMK) einen Geschäftsanteil von 26 Prozent. Zum Kaufpreis machte Nordfrost keine Angaben. 

Durch den Erwerb der drei Kühlhäuser erhöht sich die Gesamtkapazität von Nordfrost auf jetzt 760.000 Palettenstellplätze. Durch bereits geplante oder sich im Bau befindende Neubauten werde sich die Kapazität des Unternehmens bis etwa Mitte 2020 um weitere 180.000 Palettenstellplätze erhöhen. „Nach drei aktuellen Neuerwerbungen halten wir als Marktführer im Tiefkühllagerbereich mit flächendeckend 40 Standorten in Deutschland einen Marktanteil von 32 Prozent vor dem nächsten Mitbewerber mit rund 14 Prozent“, erklärt Nordfrost. Die restlichen Anteile verteilen sich auf etwa 150 weitere, teilweise nur regional tätige Unternehmen.      Quelle & Bild: Nordfrost    (Oktober 2018)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.