Auslastung in den Kühlhäusern ist gestiegen

Die im Verband Deutscher Kühlhäuser und Kühllogistikunternehmen (VDKL) organisierten Firmen können für das dritte Quartal 2018 einen Anstieg der Gesamtauslastung im Vergleich zum jeweiligen Quartal in den Jahren 2016 und 2017 vermelden. Wie der VDKL heute mitteilte, lag die durchschnittliche Gesamtauslastung aller VDKL-Kühlhäuser in den Monaten Juli, August und September bei insgesamt 75,2 Prozent. Dies bedeutet im Vergleich zu 2016 (72,3 %) einen Zuwachs von 2,9 Prozent. Gegenüber dem Jahr 2017 (74,0 %) konnte die Auslastung um 1,2 Prozent gesteigert werden.

Vor allem bei den Produktgruppen „Butter, Molkereiprodukte“ (+1,2 %) und „Backwaren“ (+2,7 %) sind die Lagerbestände gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Bei den Produktgruppen „Schweinefleisch“ (-2,0 %) und „Eiskrem“ (-2,6 %) waren Rückgänge zu verzeichnen, die nach Verbandsangaben saisonal bedingt sind. Hier finden Sie eine vergrößerte Ansicht der durchschnittlichen Palettenbelegung von Juli bis September 2018 nach Produktgruppe.     Quelle & Grafik: VDKL    (November 2018)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.