LSG Group wächst weiter


Zwischen Januar und September erzielte die LSG Group einen konsolidierten Umsatz von 2,4 Milliarden Euro, berichtet die Lufthansa-Tochter mit Sitz in Neu-Isenburg bei Frankfurt. Währungsbereinigt konnte der Umsatz trotz des freiwilligen Rückzugs aus bestimmten Märkten und des Auslaufens einiger Kundenaufträge um 4,4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesteigert werden. Dies sei nach Angaben des Unternehmens vor allem auf gestiegene Passagierzahlen zurückzuführen, deren Bedürfnisse an Bord die LSG Group mit ihren beiden Expertenmarken LSG Sky Chefs (klassisches Catering) und Retail in Motion (Bordverkaufsprogramme) bedient.

Das Adjusted EBIT (ohne Anderskosten) lag bei 99 Millionen Euro und damit rund 50 Prozent über dem Wert der ersten neun Monate 2017, primär aufgrund gesunkener Transformationskosten. Das EBIT stieg um 40 Prozent auf 94 Millionen Euro. „Diese erfreuliche Entwicklung unseres Ergebnisses ist insbesondere auf die Verbesserung der Performance in unseren Nordamerika-Geschäften, den weltweiten Ausbau der Bordverkaufsaktivitäten sowie geringere Abschreibungen auf Forderungen zurückzuführen“, sagt Dr. Kristin Neumann, Vorstand Finanzen.   Foto & Quelle: LSG Group   (November 2018)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.