Gustavo Gusto verschenkt Solarstrom

Tiefkühlpizzahersteller Gustavo Gusto leistet einen Beitrag zum Kohleausstieg. Zusammen mit dem Start-up Enyway will das Unternehmen aus dem bayerischen Geretsried 100.000 Pizza-Esser zu potentiellen Solarstromproduzenten einer gemeinsamen Solaranlage machen, indem es 100.000 pizzakartongroße Solaranlagenstücke verschenkt. Gustavo Gusto will damit eine innovative und kostengünstige Alternative für den Verbraucher, insbesondere für Mieter ohne eigenes Hausdach aufzeigen. Frei nach dem Motto „Mit Kohldampf in den Kohleausstieg” gibt es ab sofort die ersten, limitierten Solaranlagenstücke auf www.enyway.com/gustavogusto kostenlos. Im Anschluss ist dieses Angebot dann exklusiv für Käufer einer Gustavo Gusto-Aktionspizza gültig. Damit verschenken die beiden Unternehmen reale Solaranlagenstücke im Wert von je 39 Euro. Die gesamte Aktion ist zunächst auf 100.000 Anmeldungen begrenzt.   Foto & Quelle: Gustavo Gusto   (Januar 2019)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.