Nordfrost: Jetzt auch im Hafen in Wesel

Nordfrost siedelt sich nach dem Hochseehafen Wilhelmshaven nun auch in einem Binnenhafen an. Der Logistiker wird im Rhein-Lippe-Hafen in Wesel eine Fläche von 5 Hektar in einem der Hafenstandorte des Hafenbetreibers Delta Port übernehmen. Ein entsprechender Erbbaurechtsvertrag sei jetzt geschlossen worden. Wie das Unternehmen mitteilt, werden auf dem Grundstück direkt an der Kaikante Tiefkühlhäuser, Frischezentren sowie Hallen für Schwerlastumschlag und Projektverladung errichtet werden. Noch in diesem Jahr soll mit den Baumaßnahmen begonnen werden. Die Inbetriebnahme werde für Anfang 2022 angestrebt. Für den Schiffsumschlag wird Nordfrost in Wesel eigene Container-Umschlagbrücken errichten und betreiben.

Mit der Ansiedlung und dem Betrieb eigener Containerbrücken will Nordfrost seine Kompetenz als Hafenlogistiker deutlich steigern und die Warenströme, auf die der Logistikdienstleister Einfluss hat, dahin lenken, wo optimale Lösungen möglich sind. So sei Wesel aufgrund der Hinterlandanbindung an die Häfen Rotterdam und Antwerpen sowie der Lage außerhalb des Staukorridors Nordrhein-Westfalens der ideale Standort für Nordfrost.     Quelle & Bild: Nordfrost & Deltaport    (Februar 2019)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.