Nordfrost feiert Richtfest in Versmold

Nordfrost feierte gestern (7.3.) in Versmold mit dem Richtfest die bauliche Erweiterung des Standorts. Die aktuelle Baumaßnahme umfasst eine Investitionssumme von 23 Millionen Euro. Die Neubauten schließen sich direkt an die Bestandsbauten an. Gebaut wird auf einer Grundstücksreserve, die hier noch vorhanden war. Den Standort in Versmold hatte Nordfrost im Jahr 2001 von Frigoscandia erworben.

Das neue Tiefkühlhaus in Versmold wird im Juni in Betrieb gehen und erhöht die Lagerkapazität der Niederlassung um 15.000 Palettenstellplätze von bisher 20.500 auf dann 35.500 Stellplätze, womit die bundesweite Kapazität des Familienunternehmens dann auf 775.000 Stellplätze steigt. Außerdem kommen acht neue Froster für das Einfrieren von täglich 300 Tonnen Frischware in Versmold hinzu, so dass hier künftig rund 500 Tonnen pro Tag gefrostet werden können.

In Versmold wird in großem Umfang Frischfleisch für mehrere Fleischkunden verpackt, schockgefrostet und gelagert. Ebenso werden im Kühlhaus auch alle anderen Arten von Tiefkühlwaren gelagert. Die Kommissionierung und das Konfektionieren für Groß- und Einzelhandelsketten stelle zudem eine weitere wichtige Aufgabe in Versmold dar. Der Standort ist gemäß IFS Food und IFS Logistics „Higher Level“ zertifiziert und verfügt über diverse Länderzulassungen, zum Beispiel für den Export nach China.

Für Nordfrost wird der Ausbau in Versmold die erste Inbetriebnahme von derzeit drei bundesweit laufenden Bauprojekten. Außerdem entstehen noch neue Kühlhäuser in Mücke bei Gießen und in Herne. „Diese werden Anfang 2020 den Betrieb aufnehmen und beinhalten gemäß unserer Frischestrategie auch Kapazitäten im plusgradigen Temperaturbereich“, sagt Horst Bartels, Bauherr und Nordfrost-Chef. Auf dem Bild: Dr. Christoph von der Heiden (Geschäftsführer IHK Ostwestfalen zu Bielefeld), Dr. Falk Bartels, Britta Heine und Bauherr Horst Bartels (Unternehmerfamilie Nordfrost), Klaus Schmidt (Niederlassungsleiter Nordfrost Versmold), Michael Meyer-Herrmann (Bürgermeister Stadt Versmold) und Peter Wilke (Technischer Leiter Nordfrost) (v.l.n.r.).    Quelle: Nordfrost   Bild: Christoph Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.