McCain führt Nutri-Score ein

Der Marktführer für Tiefkühlkartoffelprodukte führt ab Mai 2019 den Nutri-Score für das gesamte Produktsortiment ein. Damit gehört McCain zu den ersten Unternehmen in Deutschland, die durch das auffällige Kennzeichnungssystem auf ihren Verpackungen Auskunft über die Nährwertqualität ihrer Produkte geben. Der Kartoffelexperte weist den Nutri-Score zunächst auf den „1.2.3 Frites Original“ aus und bringt die Kennzeichnung dann sukzessive auf alle Produkte im Portfolio Deutschlands und Österreichs. 2018 hatte McCain den Nutri-Score bereits in Frankreich eingesetzt.

Der Nutri-Score wurde von unabhängigen Wissenschaftlern entwickelt. Er berechnet sich aus den Nährwerten bezogen auf 100 g des Produkts vor seiner Zubereitung. Bei der Berechnungsmethode werden die einzelnen Bestandteile eines Lebensmittels bewertet: Günstige Inhaltsstoffe wie Obst, Gemüse, Proteine, Nüsse und Ballaststoffe werden mit ungünstigen Nährwerten wie Zucker, Salz, gesättigten Fettsäuren oder Energie verrechnet. Dabei ergibt sich eine Gesamtpunktzahl, die auf einer fünfstufigen Farb- und Buchstabenskala von Dunkelgrün (A) bis Rot (E) eingeordnet wird. Die Farbe gibt Auskunft darüber, ob das Produkt als Basis für eine ausgewogene Ernährung (grün) oder für den gelegentlichen Genuss (rot) geeignet ist. So bietet die Kennzeichnung auf der Vorderseite von Verpackungen den Konsumenten eine leicht verständliche Übersicht über die Nährwertqualität eines Lebensmittels.   Quelle & Bild: McCain   (April 2019)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.