Mestemacher plädiert für Nutri-Score

Das französische Nutri-Score-Label ist aktuell für Mestemacher das effizienteste System einer intergenerativen Nährwertkennzeichnung, betont die Gütersloher Großbäckerei in einer Pressemeldung. Es fördere pädagogisch-didaktisch bewusste Ernährung zwischen den Generationen bereits bei Kita-Kindern. Mestemacher erhofft sich, dass Bundesernährungsministerin Julia Klöckner auch Vorschulkinder, Schulkinder, Jugendliche und junge Erwachsene bei ihrer geplanten Verbraucherbeurteilung alternativer Nährwertkennzeichnungen beteilige.

„Die leicht zu erlernende Nährwertkennzeichnung Nutri-Score ist auch als Förderer bewusster Ernährungserziehung bereits im Kindesalter bestens geeignet. Schon Kita-Kinder im Vorschulalter sind kognitiv in der Lage, mittels Nutri-Score-Label bewusstes Ernährungsverhalten zu entwickeln. Auch wegen dieses nachhaltigen pädagogisch-didaktischen Nutzens verfolgt Mestemacher weiter das Ziel, das Label auf Brotetiketten abzubilden,“ unterstreicht Mestemacher-Chefin Prof. Dr. Ulrike Detmers (Foto). Der Nutri-Score helfe Menschen unterschiedlichen Alters, sich bewusster zu ernähren. Mestemacher hofft auf eine europaweit einheitliche Lösung bei der Nährwertkennzeichnung: Das französische Nutri-Score-Label sei aufgrund des „intergenerativen Optimums in der pädagogisch-didaktischen Qualität“ dafür geeignet, so Detmers.   Quelle & Foto: Mestemacher  (April 2019)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.