Nordfrost plant Einstieg ins Fährgeschäft

Noch in diesem Jahr will Nordfrost eine Fährverbindung mit festen Abfahrtzeiten von Wilhelmshaven nach Skandinavien einrichten. Das Unternehmen aus Schortens wird dafür den in ihrem Eigentum befindlichen Nordwest- und Südwestkai im Inneren Hafen von Wilhelmshaven nutzen. „Das 7 ha große Hafengrundstück erfüllt ideal alle nötigen Voraussetzungen“, erklärte Nordfrost. 

Sowohl für LKW, Trailer und Container als auch für Busse, PKW und Wohnmobile stelle die Fähre ab Wilhelmshaven eine ökonomisch sinnvolle Verkehrsverbindung nach Skandinavien dar, da sie für Ziele von und nach Süddeutschland und Westeuropa gegenüber anderen norddeutschen Häfen die größten Einsparungen an Straßenkilometern ermögliche, erklärt der Tiefkühl-Logistiker. Nach den Worten von Firmenchef Horst Bartels dürfte es Nordfrost schnell gelingen, bereits bestehende langjährige Geschäftsbeziehungen, z.B. zu norwegischen Fischproduzenten, auszubauen und gezielt weiteres Frachtvolumen von und nach Skandinavien zu generieren.   Quelle: Nordfrost  Bild: Nordfrost/Marcus Jurk  (Mai 2019)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.