Frosta unterstützt Masthuhn-Initiative

Nach Gesprächen mit der Albert Schweitzer Stiftung hat sich TK-Hersteller Frosta entschlossen, die Europäische Masthuhn-Initiative zu unterstützen. Bis 2026 werden alle Hähnchenfleisch-Waren des Unternehmens die Kriterien der Initiative erfüllen. Frosta teilt mit, bereits jetzt an der Umsetzung der Kriterien zu arbeiten. Dazu gehören unter anderem eine geringere Besatzdichte, mehr Tageslicht und das Zurückfahren der Überzüchtung. Die Einhaltung der Kriterien in den EU-zertifizierten Betrieben in Thailand wird das Unternehmen laufend durch unabhängige Dritte überprüfen lassen. 

»Wir freuen uns, dass Frosta sich für verbesserte Bedingungen in der Mast einsetzt«, sagt Robin Rader, Projektmanager im Bereich Lebensmittel-Fortschritt. »Das Unternehmen zeigt, dass sich die Umsetzung der Initiative auch bei Produktionsanlagen im Ausland innerhalb der festgelegten Frist bis 2026 realisieren lässt.« Die Europäische Masthuhn-Initiative wurde von der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt und knapp 30 weiteren Tierschutzorganisationen ins Leben gerufen.   Bild: Pixabay, Quelle: Albert Schweitzer Stiftung    (Juni 2019)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.