IHK: Nachwuchsmangel in Gastronomie verschärft sich

Fast jeder dritte Betrieb in Niedersachsen kann nicht alle angebotenen Ausbildungsstellen besetzen. Das zeigt eine Umfrage der IHK Niedersachsen, an der sich 1.340 Unternehmen beteiligt haben. Dabei gibt es jedoch branchenbezogene Unterschiede: Besonders stark betroffen ist das Gastgewerbe, dort haben 63 Prozent der Ausbildungsunternehmen Besetzungsprobleme, die sich gegenüber dem Vorjahr sogar noch verschärften. Damals lag der Wert bei 57 Prozent. Bei der Ausbildung von Geflüchteten sei das Gastgewerbe dagegen zusammen mit Logistikunternehmen Vorreiter, so die IHK Niedersachsen.

Als Maßnahmen, dem Nachwuchsmangel entgegenzusteuern, nennt die IHK, die Berufsorientierung zu stärken, qualitativ hochwertige und gut erreichbare Berufsschulangebote vor Ort zu sichern, die Digitalisierung von Unterricht und Unterrichtsmaterialien, eine erleichterte Integration von Migranten, eine besser vermarktete Ausbildung sowie – last but not least – eine gesteigerte Ausbildungsqualität. Quelle: IHK Niedersachsen   Foto: Geoff Goldswain/Shutterstock   (August 2019)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.