Klöckner wird Nutri-Score einführen

Die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, hat heute in Berlin bekanntgegeben, dass sie den Nutri-Score zur Nährwertkennzeichnung einführen will. Die Lebensmittelampel hatte sich in einer Verbraucherbefragung mit deutlicher Mehrheit gegen Alternativ-Modelle durchgesetzt. Klöckner: „Damit treffe ich eine valide Entscheidung in einer Debatte, die seit über einem Jahrzehnt sehr emotional – teils auch polarisierend – geführt wird. Umso wichtiger daher, dass wir mit der von uns durchgeführten wissenschaftlichen Analyse und Verbraucherforschung nun eine belastbare und verlässliche Datengrundlage haben.“

Vorausgegangen war eine Verbraucherforschung im Auftrag des Ministeriums. Kernergebnis: Auf die Frage, welches dieser Modelle in Deutschland eingeführt werden sollte, entschieden sich 57 Prozent für den Nutri-Score, 28 Prozent für das MRI-Modell, 7 Prozent für Keyhole und 5 Prozent für das BLL-Modell. Iglo Deutschland begrüßte die Entscheidung: „Das Ergebnis schafft endlich Rechtssicherheit“, sagt Antje Schubert, Vorsitzende der Geschäftsführung von Iglo. Im Frühjahr war dem Unternehmen per einstweiliger Verfügung untersagt worden, den Nutri-Score auf seinen Produkten zu platzieren.   Bild: BMEL Quellen: BMEL, Iglo   (September 2019)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.