P&P-Gruppe für Nachhaltigkeit ausgezeichnet

Die Deutsche See Muttergesellschaft Parlevliet & Van der Plas wurde von der World Benchmarking Alliance (WBA) als eines der nachhaltigsten Seafood-Unternehmen weltweit ausgezeichnet. Das Ranking nach dem Seafood Stewardship Index erfolgt in fünf Kategorien, die sich an der gesamten Wertschöpfungskette orientieren – von der Organisation bis zu den Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter. In der Kategorie Ökosystem konnte sich die P&P-Gruppe vor allem auf Grund des strengen Umgangs und einer “Nulltoleranzstrategie” in Bezug auf illegale, nicht gemeldete und unregulierte Fischerei (IUU) unter den fünf besten Unternehmen platzieren.

Besonders positiv wurden die Maßnahmen hervorgehoben, den ökologischen Fußabdruck stetig zu verbessern und beispielsweise die Verwendung von Plastik-Verpackungen von derzeit noch fünf Prozent weiter zu reduzieren. Deutsche See-Geschäftsführer Dirk-Jan Parlevliet: „Als traditionelles Familienunternehmen sind wir sehr stolz auf diese Auszeichnung. Sie ist für uns die Bestätigung unserer Bemühungen um ständige Verbesserung der Bedingungen für Umwelt, Nachhaltigkeit und Mitarbeiter.” Die WBA wurde unter anderem von der UN Foundation und der Non-Profit-Organisation Index Initiative ins Leben gerufen. Ziel ist es, Anstrengungen von Unternehmen zur Erreichung der von den Vereinten Nationen 2015 definierten Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) zu fördern und zu beschleunigen.    Quelle und Bild: Deutsche See   (Oktober 2019)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.