Prima Menü unterstützt Masthuhn-Initiative

Der Tiefkühlkosthersteller Prima Menü unterstützt die von der Albert Schweitzer Stiftung ins Leben gerufene europäische Masthuhn-Initiative zur Verbesserung der Haltungsbedingungen von Masthühnern. Das teilte das ostwestfälische Unternehmen mit. „Prima Menü verpflichtet sich in Zusammenarbeit mit seinen Vorlieferanten, die definierten Standards in der Masthuhnhaltung bis spätestens 2026 umzusetzen. Im Kern geht es um mehr Platz pro Tier, mehr Tageslicht und bessere Beschäftigungsmöglichkeiten für die Tiere in den Zuchtbetrieben“, erklärte Prima Menü.

„Wir freuen uns, dass Prima Menü sich ebenfalls entschlossen hat, die Bedingungen in der Hühnermast zu verbessern“, so Robin Rader, Projektmanager im Bereich Lebensmittel-Fortschritt der Albert Schweitzer Stiftung. Nach Angaben der Stiftung wird die Europäische Masthuhn-Initiative bereits von mehr als 200 Unternehmen aus den USA und Europa unterstützt. Aus der Tiefkühlbranche sind Iglo, Bofrost, Apetito und Frosta dabei. Prima Menü stellt im ostwestfälischen Leopoldshöhe täglich über 100.000 TK-Fertigerichte her, geführt wird das Familienunternehmen von den Geschwistern Bastian und Lena Pauls (Foto) in zweiter Generation.    Quelle & Bild: Prima Menü   (Dezember 2019)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.