Iglos Schlemmer-Filets ab sofort in Pappschale

Pünktlich zum 50. Geburtstag des Schlemmer-Filets wirft Iglo den TK-Klassiker neu in Schale: Ab KW 01 2020 servieren die Hamburger als erster Anbieter ihre 15 Schlemmer-Filet-Varianten in einer hitzebeständigen Pappschale, die auf eine PET-Beschichtung verzichtet und sich damit im Altpapier entsorgen lässt. Die neue Schale aus über 95 Prozent Pappe zuzüglich einer Backpapieroberfläche ersetzt die bisherigen Aluminiumvarianten und bewirkt, dass sich die beliebten Fischfilets mit Topping jetzt auch in 15 Minuten in der Mikrowellen zubereiten lassen. Damit kann die Zubereitungszeit gegenüber dem Backofen mehr als halbiert werden.

Iglo hat nach eigener Aussage rund zwei Jahre mit unterschiedlichen Lieferanten an einer nachhaltigen Lösung gearbeitet mit dem Ziel, eine recyclingfähige, echte Pappalternative zu finden. „Die bisherigen im Markt verfügbaren, backofentauglichen Schalen sehen zwar aus wie Pappe, bestehen allerdings aus PET-haltigem Verbundmaterial, das nicht ins Altpapier gehört“, umreisst Iglo die Ausgangsproblemstellung. Mit der echten Pappschale sei Iglo Vorreiter am Schlemmer-Filet-Markt, zudem werden so im Jahr rund 250 Tonnen Aluminium eingespart.   Quelle & Bild: Iglo   (Januar 2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.