Auch Gastro Vision wird verschoben

Nach der Internorga fällt auch die Gastro Vision dem Coronavirus zum Opfer. Ein Alternativ-Termin für das Jahr 2020 soll schnellstmöglich gefunden werden. „Wie Sie sich denken können, hat uns die aktuelle Situation vor eine große Herausforderung gestellt“, erklärte Veranstalter Klaus Klische. Es sei der Anspruch der Gastro Vision, eine professionelle Veranstaltung auf höchstem Niveau durchzuführen, das sei unter den derzeitigen Rahmenbedingungen nicht gewährleistet. „Nach intensiven Gesprächen auf Aussteller-, Besucher- und Dienstleisterebene haben wir uns darum entschlossen, die Gastro Vision Hamburg zu verschieben. Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht – gerade vor dem Hintergrund des Aufwands und der Kosten auf allen Seiten“, so Klische.    Quelle und Bild: Gastro Vision    (März 2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.