Neuer Geschäftsführer bei Gustavo Gusto

Franco Fresco, Hersteller der Premium-Tiefkühlpizzamarke Gustavo Gusto, hat mit Robert Schillings einen weiteren Geschäftsführer in die Unternehmensleitung berufen. Zusammen mit Christoph Schramm, dem bisherigen Alleingeschäftsführer und Gründer, wird Robert Schillings (Foto) die Doppelspitze in der Geschäftsleitung bilden, vermeldet das Unternehmen aus Geretsried. Robert Schillings wird zukünftig unter anderem das operative Geschäft, die Planung sowie die Verwaltung verantworten, während sich Christoph Schramm verstärkt auf die strategische Ausrichtung des Unternehmens sowie den Bereich F&E fokussieren wird.

„Durch das starke Wachstum unseres Unternehmens ist eine Verstärkung im operativen Führungsbereich nun notwendig geworden. Robert Schillings bringt ein ausgezeichnetes Know-how mit und ich bin sicher, dass er unsere geplante Wachstumsstrategie erfolgreich vorantreiben und umsetzen wird“, betont Christoph Schramm, der das Unternehmen Franco Fresco vor sechs Jahren gründete. „Die rasante Entwicklung der Nachfrage nach unseren Tiefkühlpizzen macht es erforderlich, sich zukünftig verstärkt mit den Themen Strategische Unternehmensplanung und -entwicklung zu befassen. Darauf werde ich mich ab sofort konzentrieren“, so Schramm weiter.

„Franco Fresco ist mit seiner Tiefkühlpizza-Marke Gustavo Gusto überaus erfolgreich. Ich freue mich sehr, ab jetzt Teil eines solch faszinierenden Unternehmens zu sein und die künftige Entwicklung aktiv mitgestalten zu dürfen“, sagt Robert Schillings. „Gustavo Gusto ist für viele Pizza-Fans das Synonym für eine perfekte, leckere Tiefkühlpizza. Dies soll auch in Zukunft so bleiben.“ Robert Schillings ist gelernter Banker und war als Abteilungsleiter in einer Münchener Bank tätig, bevor er anschließend in eine Unternehmens- und Managementberatung für strategische, prozessuale und fachliche Themen gewechselt ist. Zuletzt zeigte er sich in leitender Position im Finanzbereich eines internationalen Automobilzulieferers verantwortlich.    Quelle & Bild: Franco Fresco   (April 2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.