Wagner startet Augmented Reality-Kampagne

Wagner bringt nach eigener Aussage als erster Pizzahersteller die digitale Technologie Augmented Reality in die Tiefkühltruhe. Kunden können per Smartphone-Scan eines auf den Faltschachteln des „Big City Pizza“-Sortiment abgedruckten QR-Codes verschiedene Kamera-Filter aktivieren, um Augmented Reality-Spiele oder Selfie-Videos zu erleben. Das Installieren einer separaten App ist nicht notwendig, teilten die Saarländer mit. Die Promotion startet im Mai und läuft in drei Wellen bis Oktober 2020.

Wer zum Beispiel den QR-Code auf der „Big City Pizza Boston“ scannt, vorausgesetzt man hat eine Facebook- oder Instagram-App, kann sofort auf seinem Display Basketball spielen. Öffnet man den Code der „Big City Pizza London“, wird man zum Wachmann am Buckingham Palast, inklusive Bärenfellmütze, und bei der „Big City Pizza Rome“ steckt man virtuell in einer alten Römer-Rüstung.

Die Promotion läuft in drei Wellen bis Oktober 2020, bei denen jeweils drei „Big City“ Pizza-Varianten mit einem eigenen AR-Game oder -Filter punkten werden. „Wir unterstützen diese Aktion am POS durch spezielle Promo-Werbemittelpakete und im Web durch gezieltes Influencer-Marketing auf allen relevanten Social-Media-Kanälen“, so Judith Petit, die Leiterin Handelsmarketing bei Nestlé Wagner: „Mit dieser Promotion stärken wir nicht nur das ‚Big City Pizza‘-Image als trendige Marke, die der jungen Zielgruppe immer neue Alternativen bietet, sondern bringen gleichzeitig neue Verbraucher an die Truhe und sorgen für zusätzlichen Abverkauf – und das Ganze bei null Aufwand für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Handel.“    Quelle & Bild: Nestlé Wagner    (April 2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.