Nordfrost-Logistikzentrum in Herne eröffnet

Mit der Entladung des ersten Tiefkühl-Lkw auf dem Betriebsgelände der Nordfrost in Herne wurde Anfang Mai das neue, hochmoderne Tiefkühl-Logistikzentrum des Familienunternehmens offiziell eröffnet. In 17 Monaten Bauzeit entstand auf dem direkt an der A42 gelegenen Grundstück das nach Aussage von Nordfrost modernste Tiefkühlhaus der Bundesrepublik mit 70.000 Palettenstellplätzen in diesem Bauabschnitt.

Eröffnet wurde zunächst der konventionelle Teil des Neubaus mit 28.000 Stellplätzen. Das vollautomatische Hochregallager (42.000 Stellplätze) wird mit der angegliederten automatischen Kommissionierung, die laut Nordfrost für Logistikdienstleister im Tiefkühlbereich bundesweit ein Novum ist, gegen Jahresende den Betrieb aufnehmen. Die Arbeiten am Gebäude, an der Kältetechnik und an den Außenanlagen sind bis auf Restarbeiten abgeschlossen. In Herne ist zum Start ein Team von zunächst 24 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern tätig, so der Tiefkühllogistiker aus Niedersachsen.

Die reibungslose Eröffnung freute insbesondere Dr. Falk Bartels, der als Vertreter der Geschäftsführung vom Firmensitz im friesischen Schortens angereist war: „Angesichts der zukünftigen Bedeutung des Standortes in unserem Logistiknetzwerk, zusammen mit dem hohen Automatisierungsgrad der Anlage, markiert dieser Schritt einen Meilenstein in der Geschichte der Nordfrost.“   Quelle & Bild: Nordfrost   (Mai 2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.