Bofrost gibt Mehrwertsteuersenkung 1:1 weiter

Kunden von Bofrost profitieren vollständig und transparent von der Mehrwertsteuersenkung, die die schwarz-rote Koalition zum 1. Juli 2020 beschlossen hat. Das kündigte der europäische Marktführer im Direktvertrieb von Eis- und Tiefkühlspezialitäten an. Den reduzierten Mehrwertsteuersatz wird Bofrost in der aktuellen besonderen Situation kurzfristig – auch innerhalb des laufenden Katalogzeitraums – an seine Kunden weitergeben. 

„In der Coronakrise bringen unsere Kunden ihren Verkaufsfahrern großes Vertrauen entgegen und verlassen sich auf unsere kontaktlose Lieferung“, erläutert Matthias van der Donk, Bereichsleiter Corporate Marketing/ Communication/ Strategy bei Bofrost. „Angesichts der vergangenen Wochen, die nicht nur uns, sondern vor allem unsere Kunden gefordert haben, ist die Weitergabe des reduzierten Mehrwertsteuersatzes für uns eine gute Möglichkeit, Danke zu sagen.“ Eigentlich reagiere Bofrost nicht auf kurzfristige Preisschwankungen. Denn anders als der Handel, der seine Preise jederzeit erhöhen kann, blieben sie beim Direktvertriebsunternehmen über den gesamten sechsmonatigen Katalogzeitraum verbindlich und stabil. Quelle & Bild: Bofrost (Juni 2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.