PHW: Zahl der Corona-Infizierten wächst

Seit Montag laufen die Reihentestungen der rund 1.100 Produktionsmitarbeiter der Geestland Putenspezialitäten (GPS) aus Wildeshausen auf Corona durch ein akkreditiertes externes Labor, das von der mehrheitlich an GPS beteiligten PHW-Gruppe beauftragt wurde. Das Gesamtergebnis aller Tests werde voraussichtlich am Freitagnachmittag kommuniziert, so die PHW-Gruppe in einer Pressemeldung. Anlass für die umfangreiche Testung sind 23 Covid-19 Fälle von (Werkvertrags-)Beschäftigten, die das Unternehmen dem Landkreis meldete und die – bis auf eine Person – das Ergebnis eigener Tests durch PHW sind.

Am frühen Mittwochnachmittag lagen 341 Testergebnisse vor, davon waren 35 Tests positiv – unter ihnen vier Festangestellte und 31 Werkvertragsbeschäftigte. „In Absprache mit der zuständigen Behörde sind die betroffenen Beschäftigten und deren Kontaktpersonen umgehend ermittelt worden und befinden sich bereits in Quarantäne“, so die PHW-Gruppe.

Die PHW-Gruppe kündigte außerdem an, ihre über Werkverträge beschäftigten Mitarbeiter in den für die Geflügelfleischerzeugung maßgeblichen Bereichen in ein festes Anstellungsverhältnis zu übernehmen. Bisher seien innerhalb der gesamten PHW-Gruppe insgesamt rund 20 Prozent der Mitarbeiter über ein Werkvertragsunternehmen beschäftigt. Quelle: PHW-Gruppe Bild: creativineko/Shutterstock (Juni 2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.